honigzupfmassage

Waldhonig kann aus Laub- und Nadelbäumen gewonnen werden. Waldhonig entsteht nicht aus dem Nektar von Blüten, sondern aus Honigtau.Der Gehalt an Mineralstoffen und Enzymen ist im Waldhonig besonders hoch. Der (Wald-)Tannenhonig enthält übrigens ätherische Öle, die vor allem bei Bronchialerkrankungen helfen sollen.

 

Quelle: aus der wissen.de Redaktion

Diese Massage hat ihren Ursprung in Nepal/Tibet und fand ihren Weg über den Ural zu uns nach Westeuropa.

Honig wurde seit jeher für seine heilende Wirkung geschätzt und eingesetzt. Dank der Vielfalt seiner Inhaltsstoffe hilft der Honig auf ganz natürliche Weise sowohl bei inneren und äußeren Erkrankungen. Honig verhindert bakterielles Wachstum: Er entzieht den Zellen der Bakterien Wasser, sodass diese schrumpfen und absterben. Zusätzlich enthält Honig Glukoseoxydase. Das ist ein Enzym, das permanent zu desinfizierendem Wasserstoffperoxid umgewandelt wird.

 

Honig bei Hauterkrankungen
Eine Mischung aus Honig, Olivenöl und Bienenwachs (Verhältnis 1:1:1) wurde in Studien an Menschen mit verschiedenen Hauterkrankungen getestet (unter anderem Neurodermitis und Schuppenflechte). Das Erstaunliche: Die Symptome der Hauterkrankungen gingen sichtbar zurück, die sonst übliche Kortisongabe konnte reduziert werden.

 

Ablauf:

Diese Massage wird in der Regel am Rücken angewendet. Sie kann aber bei beginnenden Erkältungen auch im Brustbereich oder bei stärkeren Veränderungen im Bindegewebe im Bereich Beine, Po (Cellulitis) angewendet werden. Die Massage kann etwas „ziepen“ wie beim Abreißen eines Pflasters, vor allem wenn sich viele Schlacken im Gewebe eingelagert haben.  Sie ist eine sehr wirkungsvolle Bindegewebsmassage. Über die Reflexzonen des Rückens regt die Honigmassage die Tätigkeit der zu ihnen gehörenden Körperorgane an, stärkt die Ausscheidungsfunktionen und aktiviert das Immunsystem.

Durch die Klebeigenschaften des Honigs werden Schlacke- und Giftstoffe sowie überschüssige Salze mittels saugender und pumpender Bewegungen tief aus der Haut herausgesogen. Dadurch wirkt die Honigmassage besonders bei typischen Zivilisationskrankheiten, die auf Einlagerung von Giften und Schadstoffen zurückzuführen sind.

 

Nach meinen Erfahrungen fühlt sich die Haut danach sehr belebt an, wie nach einem Spa Tag. Und das Hautbild verbessert sich.

 

Preis: 60 MIN/ 40 €